Digitale Endgeräte zur Teilnahme am Schulunterricht

Wir unterstützen Sie, wenn die Notwendigkeit vorliegt und keine digitalen Endgeräte von Schulen oder Dritten zur Verfügung gestellt werden.

Ab wann gilt die Regelung?

Der Mehrbedarf für digitale Endgeräte für die Teilnahme am pandemiebedingten Distanz-Schulunterricht kann rückwirkend zum 1.1.2021 als Zuschuss anerkannt werden.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Schülerinnen und Schüler bis zur Vollendung des 25. Lebensjahrs, die eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen
  • Teilnahme am pandemiebedingten Distanz-Schulunterricht (auch wenn diese aufgrund der landesinternen Möglichkeiten freiwillig erfolgt)
  • Unabweisbarkeit des Bedarfs - wenn die geltend gemachte Ausstattung mit digitalen Endgeräten für Teilnahme am pandemiebedingten Distanz-Schulunterricht erforderlich ist und nicht anderweitig - insbesondere durch Zuwendungen Dritter - gedeckt wird. Eine Bestätigung der Schule oder des Schulträgers über die Notwendigkeit eines Computers zur häuslichen Teilnahme am Schulunterricht und über eine nicht vorhandene Ausleihmöglichkeit genügt als Nachweis der Unabweisbarkeit.
  • Eventuell im Haushalt vorhandene Endgeräte sind für schulische Zwecke nicht geeignet – oder stehen dafür nicht zur Verfügung => das ist Teil der Unabweisbarkeit. Siehe auch die Weisung: z. B. weil das Gerät nicht den technischen Vorgaben der Schule entspricht oder die Eltern das Gerät dauerhaft im Homeoffice nutzen.

Wie hoch ist der Mehrbedarf? Reicht der Betrag aus? Muss ich den Kauf nachweisen?

Die Höhe des Mehrbedarfs ist im Einzelfall (soweit vorhanden) auf der Grundlage der schulischen Vorgaben zu ermitteln und sollte im Regelfall den Gesamtbetrag von 350,00 EUR je Schülerin oder Schüler für alle benötigten Endgeräte (z. B. Tablet/PC jeweils mit Zubehör, z. B. Drucker, Erstbeschaffung von Druckerpatronen) nicht übersteigen. Die Preise für günstige Laptops und Drucker sollten sich leicht Angeboten der Discounter, Technikanbieter und online-Händler entnehmen lassen. Bis zu einem Gesamtbetrag von 150,00 € wird von einer Nachweispflicht abgesehen.

Wie zeige ich den Bedarf für ein digitalen Endgerät an?

Für die Bedarfsanzeige können diesen Vordruck benutzen. Bitte füllen Sie diesen unter A aus und legen den Vordruck der entsprechenden Schule vor. Die Schule bestätigt unter B die Notwendigkeit eines digitalen Endgerätes sowie die Anforderungen über das erforderliche Endgerät. Im Anschluss faxt die Schule den Vordruck an Ihr Jobcenter. 

 


Weitere aktuelle Meldungen...